PHPGangsta - Der praktische PHP Blog

PHP Blog von PHPGangsta


PHP Unconference Hamburg 2011: Die kurze Nacht und der zweite Tag

with 3 comments

Ohhhje, das Aufstehen am zweiten Tag war eine Qual, wir waren Abends bzw. in der Nacht noch lange in Hamburg unterwegs, Kneipen und andere SehenswĂŒrdigkeiten, ihr versteht schon 😉 4:30 Uhr waren wir im Bett, 9:20 Uhr klingelte der Wecker, um gegen 10:30 Uhr dann am UniversitĂ€tsgelĂ€nde zu sein. Mit etwas VerspĂ€tung beginnt die Opening Session inklusive Abstimmung der Sessions fĂŒr heute, und auch die Sessions selbst verschieben sich alle ein wenig, aber alles halb so wild, ist ja eine Unconf!

Meine erste Session behandelte das mir unbekannte Tool Vagrant, das im Prinzip ein Konsolentool ist um VirtualBox zu steuern, Virtuelle Maschinen zu administrieren (erstellen, Base-Image einbinden, hochfahren, runterfahren usw.) sowie mit Hilfe eines Server-Management-Tool wie Puppet oder Chef die Maschinen in einen bestimmten Status zu versetzen, sodass reproduzierbare Umgebungen erstellt werden können, mit wenigen Befehlen sind weitere VMs angelegt und konfiguriert.

Raum H1 Raum H6 Raum H5 Raum H4
Vagrant Kanban Rhetorik als Vortrags-Algorithmus Couch APPs


Vor dem Mittagessen dann einer der Talks auf die ich mich von Anfang an gefreut habe, hĂ€ufig gab es auf den vergangenen Unconfs eine Session wo >=5 Top Speaker vorn standen und diskutiert, geplaudert oder Unterhaltung geboten haben. Dieses Jahr war es ein von Sammy Köhntopp organisierter PHPopstars Wettbewerb, wo die 5 Finalisten Kore Nordmann, Tobias Schlitt, Sebastian Bergmann, Judith Andresen und Ulf Wendel „gegeneinander“ antreten mussten, um den PHPopstar herauszufinden. 4 Minuten PrĂ€sentationen sollten das Publikum und die Juri ĂŒberzeugen. FĂŒr mich haben alle gewonnen, es sind alle Top Speaker, deren Sessions ist immer wieder gern beiwohne. Ulf, der Gewinner, hat das Event etwas gehighjackt mit einem genialen Vortrag, den man nur schwer erklĂ€ren kann, man muss es gesehen haben. Hier sind einige ErklĂ€rungen in seiner PrĂ€sentation was er gezeigt bzw. dargestellt hat, wirklich eine spitzen Unterhaltung, vielen Dank an alle die mitgewirkt haben, daran werde ich noch lange denken.

Raum H1 Raum H6 Raum H5 Raum H4
PHPopstars Domain Driven Design LösungsansĂ€tze fĂŒr effizientere Datenbankmodelle DOM + XPath

Großartige Unterhaltung und Wissensvermittlung hat im nach dem Mittagessen stattfindenden Talk SQL vs. NoSQL stattgefunden. Jan Lehnardt und Kris Köhntopp haben eine Bashing-Diskussion gestartet ĂŒber das fĂŒr und wider. GefĂŒhlt und auch an den Twitter-Zitaten (siehe unten) zĂ€hlbar war es die Session mit den meisten coolen SprĂŒchen, mit LĂ€cheln gespicktem KopfschĂŒtteln beiderseits, und Details wie Locking-Interna von CouchDB und MySQL gefĂŒllt, mehr davon!

Raum H1 Raum H6 Raum H5 Raum H4
SQL vs NoSQL GIT Mission: Perfektes Team ACL with Code Annotations

Bei der letzten Auswahl habe ich nicht richtig nachgedacht und bin in den Profiling Talk gestolpert, jedoch war es nur ein Einstieg bzw. grobe ErklÀrung von XDebug, KCachegrind und XHProf. Da hÀtte ich besser einen der anderen Talks besuchen sollen. Das kommt davon wenn man nur wenig schlÀft.

Raum H1 Raum H6 Raum H5 Raum H4
Profiling Web Apps Volltextsuche im Vergleich Singletons PHPunits Dbunit

So, ich versuche mal einige Namen aufzulisten die ich getroffen habe, durch die ElePHPanten-Aktion waren es aber sehr viel mehr, sodass ich nicht alle merken konnte. Vergebt mir wenn ich euch nicht aufliste, es waren einfach zu viele dieses Mal: Sascha, Roman, Nils, Daniel, Volker, Jan P., Ulf, Jan L. Martin, Sebastian, Ekkehard, Johannes, Patrick, Robert, Gordon, Tim, Sven, Lars, Jonathan, Kore und einige dutzend andere die ich jetzt vergessen habe oder deren Namen ich nicht kenne.

Nochmals ein Dankeschön an die Orga, die es spitze organisiert hat, alle Sponsoren die die TeilnahmegebĂŒhr fĂŒr jeden erschwinglich halten und fĂŒr leckeres Catering sorgen, an alle Speaker und Teilnehmer, es ist jedes Jahr wieder interessant nach Hamburg zu kommen!

Hier noch einige Bildergalerien des Wochenendes:

https://plus.google.com/photos/106574263329524155549/albums/5651612443444793761

https://plus.google.com/photos/100550744378810193205/albums/5651356858169697761

http://www.flickr.com/photos/ulfwendel/sets/72157627638861506/

https://plus.google.com/photos/106133985473995315565/albums/5651384833917580257

https://plus.google.com/photos/110783265471128215569/albums/5651568752404295025

http://wiki.php-unconference.de/index.php/PhpUnconf2011Photos

http://album.yabba.net/v/Stefan/PHPUnconference/2011/

http://www.signaly.cz/fotky/47769

https://picasaweb.google.com/104451324884515935980/PHPUnconferenceHamburg2011?authuser=0&feat=directlink

————————————

Hier die Tweets wÀhrend der NoSQL-vs-SQL Session, von unten nach oben lesen!

Written by Michael Kliewe

September 13th, 2011 at 10:53 am

3 Responses to 'PHP Unconference Hamburg 2011: Die kurze Nacht und der zweite Tag'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'PHP Unconference Hamburg 2011: Die kurze Nacht und der zweite Tag'.

  1. War auch sehr nett, dich kennenzulernen, man trifft sich sicher wieder, spĂ€testens zur nĂ€chsten Unconf in HH oder auch schon frĂŒher!

    Sascha

    14 Sep 11 at 06:24

  2. DDD === Domain Driven Design
    http://www.amazon.de/dp/0321125215

    Anonymous

    15 Sep 11 at 13:15

  3. @Anonymous: Danke fĂŒr den Hinweis, war wohl geistig umnachtet, natĂŒrlich ist Domain Driven Design richtig.

    Michael Kliewe

    15 Sep 11 at 13:19

Leave a Reply

You can add images to your comment by clicking here.