PHPGangsta - Der praktische PHP Blog

PHP Blog von PHPGangsta


Soll ich einen Domainumzug machen?

with 41 comments

Da meine Domain nicht die aller beste ist, überlege ich schon länger auf eine andere Domain zu wechseln, doch ich bin so unkreativ! Als Alternative habe ich die Domain php-blog.de anzubieten, und habe einige Fragen an euch:

  1. Domainumzug ja oder nein?
  2. Habt ihr noch eine bessere Idee für eine Domain?
  3. Was muss ich alles bei einem Domainumzug beachten, damit ich möglichst viel vom PageRank und den Platzierungen in den Suchmaschinen beibehalte?
  4. Verliere ich vielleicht einige Leser, trotz Weiterleitungen der alten Domain?

Vorteile eines Umzugs:

  • Seriöser
  • leichter zu merken?
  • Ich würde gern wechseln

Nachteile eines Umzugs:

  • Ich muss von Null anfangen was Suchmaschinen angeht (oder übernimmt Google das halbwegs?)
  • “Marke” ist weg
  • Besucher landen evtl. auf phpblog.de
  • Neuer Twitter Account

Bin gespannt auf eure Meinungen!

Written by Michael Kliewe

November 19th, 2012 at 10:04 am

Posted in Allgemein

Tagged with , ,

41 Responses to 'Soll ich einen Domainumzug machen?'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'Soll ich einen Domainumzug machen?'.

  1. Don’t touch a running system!

    Zumal deine Vorteile für mich subjektiv sind. Seriös ist das Angebot und nicht der Domainname. Leichter zu merken? – nein. Du würdest gerne umziehen ist subjektiv und hat nichts mit einer fundierten Entscheidung zu tun.

    Aber was spricht den dageben dir eine zweite Domain zu holen und auf phpgangsta um zu leiten?

    Gruß
    objektiver
    T-Rex

    T-Rex

    19 Nov 12 at 10:13

  2. Hi,

    1. Ja, warum nicht? ;-)

    2. –

    3. Da würde ich ein 301-Redirect (permanent redirect) machen, damit weiß Google, dass die Seite dauerhaft umgezogen ist (wie Google damit sonst umgeht weiß ich nicht).

    4. Ich denke nicht… ;-)

    Hendrik

    19 Nov 12 at 10:13

  3. Hi.

    Wenn Du mich fragst, auf gar keinen Fall wechseln! Ich bin PHPGangsta Fan :)

    Zu den Argumenten:
    * Seriös hört sich total konform an. Lieber auffällig und anders!

    * Ich finde auch PHPGangsta kann man sich perfekt merken.

    * OK, zu einem Wunsch kann man nicht viel sagen. Wenn es Dir dabei um das Image geht: Das finde ich ziemlich cool. Genau so etwas wie es “Rockstar Designer” gibt, gibt es halt den PHPGangsta. Kannst ja ggf. den Subtitel anpassen. :)

    Du würdest ja in der Tat die ganze “Marke” bzw. das Branding PHPGangsta aufgeben. Total schade und viel Arbeit weg! Ich finde PHPGangsta super, und gerade bei der Zielgruppe ist doch 100% seriös gar nicht wichtig. PHPBlog klingt so nach “Einheitsbrei”.

    Jan Brinkmann

    19 Nov 12 at 10:15

  4. Das einzig unseröse an PHP Gangsta ist der Spruch “Manchmal vergewaltige ich PHP”.

    Twitter-Account kann umbenannt werden, wodurch follower bleiben, nur URL neu ist – treue Leser werden aber auch einem neuen Account folgen, wenn das im alten bekanntgegeben wird ;)
    Das gleiche bei den Blog-Lesern. Wem der Blog gefällt kommt sowieso mit.

    Google sollte, wie schon erwähnt mit 301, kein Problem sein.

    alopix

    19 Nov 12 at 10:17

  5. Also wenn du schon ein “Rebranding” machst, dann solltest du imho einen prägnanteren Namen als php-blog.de nehmen.

    Was die Seriösität angeht ist “PHP Gangsta” nicht optimal, aber es ist ein Name den man sich merkt ;)

    Übrigens, zum Domain Transfer schreibt Google folgendes:
    http://support.google.com/webmasters/bin/answer.py?hl=de&answer=83106

    Norbert

    19 Nov 12 at 10:18

  6. Wenn du einen vernünftigen HTTP 301 Redirect machst und in den Google Webmastertools den Umzug “anmeldest” sollte sich dein Platz in den SERPs nicht wirklich verändern.

    Was ich gefährlich finde ist die Verwechslung mit der Domain ohne Bindestrich. Da bin ich mir auch nicht sicher, was Google da macht.

    Meine persönliche Meinung? Ich würde bei PHPGansta bleiben oder mir was ganz anderes suchen. Die Gefahr mit php-blog in der Standardmasse an Blogs zu verschwinden wäre mir zu groß…

    Matze

    19 Nov 12 at 10:20

  7. Gerade der Nachsatz zum Header-Bild bleibt sofort hängen. Das ist ein richtiger Eye-Catcher :)

    Lass mal so wie is :)

    beko

    19 Nov 12 at 10:24

  8. bloss nicht!

    “phpgangsta” ist ‘ne Marke – php-blog wäre nullachtfuffzehn.

    feldversuch

    19 Nov 12 at 10:49

  9. Wie wäre es mit ‘nem Gangsta Design? ;-)

    Oliver

    19 Nov 12 at 10:49

  10. Wir haben vor einiger Zeit einmal eine Domain umgezogen. Der alte Name war Schrott, der neue vermeintlich besser. Haben uns um 301 Redirects und die Webmastertools gekümmert. Haben nahezu alle angeschrieben, die auf die alte Domain verwiesen haben, und die meisten haben es korrigiert. Haben sogar Werbung geschaltet, Newsletter versendet und hatten eine Übergangsphase, wo beide Namen aktiv waren.

    Fazit: Trafficeinbruch um fast 80%. Stammuser hauten ab, weil sie den alten Namen besser fanden. Heute ist das ehemals gut laufende Projekt tot. Ok, mag ein Extremfall sein, aber du hast nach Erfahrungen gefragt…. ;-)

    Der einzige Grund, der mir einfällt, um eine eingeführte Domain zu wechseln, wären rechtliche Probleme, falls du vielleicht Markenrechte anderer verletzt…

    Ralf Eggert

    19 Nov 12 at 11:23

  11. Finde die Domain, wie sie jetzt ist, eigentlich ganz i.O., aber wie du schon sagst, nicht seriös genug (muss das sein?).

    Bzgl. meines vorposters muss ich mich anschließen. Hatten auch bei einem große Projekt einen Domainumzug + URL-Umstellung (von .de, .nl, .it, ..) auf alles .com/{lang}/und einen Trafficeinbruch von fast 40% und bislang noch nicht erholt. Mit google ging aber alles soweit gut, haben das ganze per 301 umgeleitet und google hat das innerhalb kurzer Zeit umgestellt.

    Chris

    19 Nov 12 at 11:29

  12. Du würdest eine bekannte Marke gegen was einheitliches ablösen. Sinn macht “php-blog.de” nur, wenn jeder unter einer Subdomain einen PHP-Blog starten könnte.

    Meiner Meinung nach würde dieser Blog einen Teil seiner Identität verlieren und ich sehe ein ähnliches Problem wie Ralf, dass bestimmt viele Leser auf der Strecke bleiben.

    Warum startest du nicht ein zweites Projekt? Wenn es erfolgreich(er?) wird als phpgangsta.de kannst du dieses hier ja zu Grabe tragen. Aber bitte, nimm nicht ne Domain wie “php-blog.de”!

    Dennis Becker

    19 Nov 12 at 12:14

  13. Ich würde auch bei der Domain bleiben. php-blog ist schon ziemlich 0815

    Tobi

    19 Nov 12 at 12:22

  14. Ups, sorry auf submit gekommen. Also finde phpgangsta ist schon ein Label, dabei würde ich bleiben. Der Slogan ist so das einzige, was hier optimierungswürdig wäre!

    Tobi

    19 Nov 12 at 12:24

  15. Ich finde die Verwechselbarkeit mit phpblog.de zu hoch – daher pro Gängster.

    Steffen

    19 Nov 12 at 13:16

  16. Lass doch die Domain und pass die optik nen bischen an,
    ein Hoodie angezogen und mit nem Kumpel und einer guten Kamera ein bischen durch deine ciddy und dann.

    Die site ist doch für andere programmierer, und potenzielle arbeit und auftragsgeber wissen eh “Programmierer sind freaks”

    John

    19 Nov 12 at 13:43

  17. Wärste früher gekommen, vielleicht, aber das Ding ist jetzt etabliert. Der Zug ist abgefahren ;)

    KingCrunch

    19 Nov 12 at 14:24

  18. PHP-Blo… Wer? Ich verbinde mit dem PHPGangster Blogeinträge die für gewöhnlich lesenswert sind. Nicht alles ist ja auch für jeden interessant. ;)

    Würde eine Googlesuche jetzt auf php-blog.de zeigen würde ich ggf. nichtmal klicken.

    Wenn es dir um ein seriöses Auftreten gegenüber potentiellen Arbeit- und Auftraggebern geht erstelle doch unter einer “angemesseneren” Domain eine Art Showcase und aggregiere deine Inhalte.

    Hony

    19 Nov 12 at 14:49

  19. Nein, auf keinen Fall wechseln. PHPGangsta ist Kult!

    Wadim

    19 Nov 12 at 15:53

  20. PHPGangsta beste blog wo giebt!

    Daniel

    19 Nov 12 at 17:12

  21. Ich würde den Namen nicht ändern. PHP-Blog ist nur ein generischer Name für einen 0815-PHP-Blog. Ich mag den Gangsta!

    Johannes

    Johannes

    19 Nov 12 at 17:51

  22. Phpgangsta macht sich viel Besser als Quellenhinweis als php-blog.

    Leute die die Seite nicht kennen reagieren dann erst mal erheitert und denken sich das die Seite dann ja nix seien kann und lassen sich dann bisher alle eines besseren überzeugen.

    Daniel

    19 Nov 12 at 19:29

  23. PHPGangster ftw! Ich würds nicht ändern ;) Dann musst du dich auch nicht um all den kram kümmern ;)

    Ole

    19 Nov 12 at 22:59

  24. Ich bin jetzt kein SEO, aber grundsätzlich sollte es doch reichen, eine Domain aufzuschalten und nur die canonical url zu ändern. Die 10 Euro im Jahr würden niemanden umbringen und es steht auch nirgendwo, dass man nur eine Domain haben darf. :-)

    Oliver

    19 Nov 12 at 23:43

  25. nein dagegen, bleib auf dieser Domain, die kennt jeder, php-blog.de das klingt so…

    martin schäpker

    20 Nov 12 at 09:57

  26. Bleib bei deiner Domain!

    Alternativ:
    Wenn du in bestimmten Kontexten Probleme mit dem Namen vermutest (uhhhh… nicht seriös), dann schalte doch einfach den anderen Domainnamen als Weiterleitung drauf und gibt diesen dann bekannt.

    Aber eigentlich bist du nun mal der PHP Gansta – sei stolz drauf :p

    Karsten

    20 Nov 12 at 12:47

  27. Ich würde auch sagen, bleibt bei der Domain und dem Namen und verpass der Seite, wie Oliver schon sagte, lieber ein Gangsta-Design. Das würde den Namen unterstützen und eher zu einer “Marke” machen. Nur meine Meinung. Ein neuer Name wäre vielleicht seriöser, aber auch 08/15er. ;-)

    Daniel

    20 Nov 12 at 13:39

  28. Ich bin erstaunt, dass so viele gegen eine Veränderung sind. Um ehrlich zu sein “irritiert” mich das Gangsta im Namen schon immer ein wenig. Beißt sich irgendwie mit den qualitativ hochwertigen Inhalten. Das ist jetzt natürlich kein Argument…

    Du solltest dich schlussendlich auf dein Bauchgefühl verlassen. Um die Leser brauchst du dir keine Sorgen machen, die ziehen mit um.

    Florian

    20 Nov 12 at 20:32

  29. Danke für die vielen Kommentare. Mir gefällt die Domain und der Name einfach nicht mehr, hätte auch nie gedacht dass das ganze hier so groß wird. Viele werden anfangs erstmal denken dass das kein “professioneller” Blogger bzw. Programmierer sein kann, und genau diesen Eindruck möchte ich loswerden. Auch ist es mir irgendwie immer etwas peinlich mich als “PHPGangsta” irgendwo vorzustellen bzw. wenn ich nach meiner Domain gefragt werde. Das will ich ändern.

    Die Bedenken wegen Traffic-Einbruch sind die kleinsten, auch wenn ich bei Google abrutsche ist mir das relativ wurscht, ich verdiene kein Geld damit und die Stammleser werden mit umziehen, da ja alle alten Links weitergeleitet werden.

    Leider sind noch keine anderen Domains genannt worden die gut und noch frei wären. Es muss auf jeden Fall eine .de Domain sein. Ich finde php-blog.de nach wie vor passend, es sagt alles aus was man auf der Seite findet. Und “Michael von php-blog.de” hört sich auf jeden Fall besser an als “Michael, der PHPGangsta von phpgangsta.de”. Wie viele sich bei der Domain schon vertippt haben müssen…

    Ich bin selbst so unkreativ, das ist echt ein Fluch…

    Michael Kliewe

    21 Nov 12 at 00:14

  30. Moin Moin,

    Also ich persönlich finde den Spruch “Manchmal vergewaltige ich PHP” wesentlich unseriöser als den Namen. Daran habe ich mich schon oft gestoßen.

    PHPGangsta ist als “Marke” bekannt.

    PHP-Blog.de stellt für mich keine Alternative da. Zu allgemein. ZU seriös.

    Ich verstehe aber auch deine Motivation. Besonders wenn man nach seiner Site direkt gefragt wird, kann das peinlich sein, je nach Gesprächspartner. ;-)

    Da dein Blog deutschsprachig ist, könnte ich mir vorstellen, Gangsta durch “Bandit” zu ersetzen.

    Also PHPBandit. Oder evtl PHPOutlaw. Diese Begriffe sind nicht so negativ besetzt wie “Gangster” Allerdings auch nich zu konform.

    Aber ändere den Spruch, der geht echt nicht.

    Besten Grüß
    Malte

    Malte

    21 Nov 12 at 07:50

  31. PHP Desperado ?

    Malte

    21 Nov 12 at 07:53

  32. phpgangsta
    Da steckt auch das Wort “Angst” drin. Die brauchst du aber nicht haben, wenn du eine 301 Weiterleituung schaltest.

    php-blog.de damit nagelst du dich auf das Medium und den Begriff “Blog” fest. Willst du das? Wenn ja befinden sich zumindest die beiden top Keyword mit im Domainnamen.

    HerrZ

    21 Nov 12 at 14:28

  33. PHP Kasper!

    sch4lly

    21 Nov 12 at 15:56

  34. PHPunker ;)
    Das würde mir gefallen

    jojo

    21 Nov 12 at 16:24

  35. Also ich lese auch seit ca. 2 Jahren deinen Blog und kannn mir eigentlich keinen anderen Namen vorstellen.

    Die PHPGangsta hat sich eigentlich zu einer Marke entwickelt und neue Leser werden schnell merken, dass du kein Gangsta bist. ;-)

    Bei http://www.php-blog.de sehe ich eher die Gefahr, dass Leute sich vertippen und bei phpblog.de landen. Die generischen Keyword-Domains würde ich deshalb nur nehmen, wenn ich beide Schreibweisen mit und ohne Bindestrich inne habe.

    Grüße aus Köln

    Steffen

    21 Nov 12 at 17:21

  36. Ich kann zwar verstehen, daß die Domain selbst bei einer Vorstellung nicht gerade seriös klingt. Du hast aber doch sowieso Deine Namensdomain seit 2007. Wieso leitest Du diese nicht einfach auf das Blog weiter?

    Zudem würde ich einfach das Blog etwas mehr auf Deine Person trimmen (Stichwort Autorenbox), aber bei dem alten Layout und Logo bleiben. Den bisherigen Auftritt finde ich nämlich schon sehr seriös, es fehlt halt nur ein bisserl die Person hinter dem Blog.

    Jan

    22 Nov 12 at 11:20

  37. Ich würde auch beim aktuellen Namen bleiben, da dieser im Web bekannt ist. Durch einen Wechsel hast du nur wieder Verwechselungsgefahr. php-blog ist keine Marke, dass sind nur Wörter. Überleg es dir genau.

    Dennoch bei einem Umzug mit 301 gibt es überhaupt keine Probleme. Habe ich schon mehrere male gemacht und es gab nie Probleme.

    Mach weiter so!

    Phil

    22 Nov 12 at 11:40

  38. Kann dich gut verstehen. PHPGangsta ist natürlich schon nerdig. Andere Entwickler werden das wohl in jedem Fall besser finden, im Business-Bereich ist das aber eher unpassend.

    Einen geeigneten Blognamen zu finden ist echt schwer. Bin selber ja auch nicht besonders kreativ ;)

    Vielleicht hilft ja http://domai.nr/

    Google sehe ich auch unproblematisch. Würde einen permanenten Redirect via mod_rewrite machen und fertig.

    Grüße
    Tobi

    Tobi

    22 Nov 12 at 19:20

  39. Hi Michael …

    Was den umzug auf eine neue Domain angeht kann ich dir empfehlen:

    1) 301 auf neue Domain
    2) Webmaster-Tools: beider Domains anmelden und dann
    Weiterleitung einstellen.

    Nach 1-2 Wochen sollte alles perfekt umgeleitet sein. Keine Experimente!

    PS.: Florian H. hat noch ne coole php domain ;)

    Gruß
    René

    René

    25 Nov 12 at 21:32

  40. ich würde die domain auch umziehen eventuell:
    http://phpage.de/ ?

    Fabian

    30 Nov 12 at 13:19

  41. Wie wäre es einfach mit: http://www.phpler.net? Leicht zu merken, kurz und kann sich ebenfalls zu einer Marke entwickeln.
    Außerdem finde ich persönlich das der Name phpler, seriös wirkt und trotzdem nicht den Charme verliert, den man vom Namen phpgangsta gewöhnt ist. ;)

    Integer

    1 Dez 13 at 11:20

Leave a Reply

You can add images to your comment by clicking here.