PHPGangsta - Der praktische PHP Blog

PHP Blog von PHPGangsta


Zweiter Konferenztag in Berlin

with 3 comments

Da ich mir gestern die Parkgebühr im Maritim-Hotel (25 Euro) sparen wollte bin ich mit Bus und U-Bahn die 3 Kilometer gefahren. Etwas Unwissenheit gepaart mit komischer Hausnummernvergabe und nicht funktionierendem GPS ließen mich nach 45 Minuten am Tagungsort ankommen.

Der Vormittag bot bereits interessante Sessions. Wieviel Performance man durch geschickte Optimierungen im Frontend herausholen kann hörten wie genauso wie die Vorstellung einer vielleicht in Zukunft sehr interessanten werdenden neuen IDE: PHPStorm. Die anschliessende Keynote, in der 6 bekannte Gesichter über PHP5.3 und die Zukunft von PHP philosophierten war durchaus erfrischend und hörenswert.

Am Nachmittag habe ich die Einführung in Asterisk besucht, Konfigurationsbeispiele und ein schöner Überblick über die Möglichkeiten dieses Telefonieservers haben einige PHP-Scripte zu Tage gebracht mit denen man in einer ruhigen Stunde mal experimentieren kann.

Der MongoDb Talk war leider sehr einsteigerlastig, durch einige Fragen aus dem Publikum ging es auch etwas in die Tiefe (Vergleiche mit CouchDB), aber auch hier hätte ich mir etwas mehr Fortgeschrittenenwissen gewünscht, denn die Basics kann man sich auch online in Tutorials oder Videos anschauen.

Die bisher erstaunlichste Präsentation fand nach der letzten regulären Session statt und wurde via Twitter angekündigt. Philip Tellis bot an, Interessierten über YQL zu erzählen. Nach kurzem Googlen sah diese „Language“ interessant aus, und Philip zeigte wirklich erstaunlich einfache Webserviceabfragen. Mit einfachsten Mitteln fragte er Flickr ab, durchsuchte Twitter, verknüpfte BBC-Nachrichten mit passenden Flickr-Bildern und einigem mehr, und das jeweils mit nur einer Zeile „SQL-like Syntax“. Wirklich cool, werde dazu auf jeden Fall in Kürze noch einen Blogeintrag schreiben.

Auch via Twitter lud die Berliner PHP Usergroup zu einem Treffen in ihrem Coworking-Space ein. In einem Hinterhof im 5. Stock befindet sich der durchaus gemütlich eingerichtete Space. Ungefähr 20 Interessierte, darunter Kris Köhntopp und Johann-Peter Hartmann verfolgten den sehr gelungenen Vortrag über Varnish. Der Informationsgehalt war deutlich höher als bei einigen der Konferenz-Sessions, großes Lob an Florian Holzhauer.
Zu 21 Uhr kündigte sich dann noch Ulf Wendel an und präsentierte hidden Features von mysqlnd, das könnte bald mit den richtigen Plugins zu einer interessanten Spielwiese werden. Doch mehr dazu morgen in der ausführlichen Session.

Written by Michael Kliewe

Juni 2nd, 2010 at 7:23 am

3 Responses to 'Zweiter Konferenztag in Berlin'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'Zweiter Konferenztag in Berlin'.

  1. Auf den YQL Beitrag von dir bin ich schon gespannt, dann muss ich nicht die Yahoo-Seite lesen, um einen Einstieg zu finden :)

    Falls du Folien zu den einzelnen Vorträgen findest wäre es nett, wenn du diese verlinken kannst – falls du darfst.

    Viele Grüße

    Norbert

    2 Jun 10 at 09:29

  2. Ich arbeite bereits an einer Sammlung, aber viele sind noch nicht verfügbar…

    Michael Kliewe

    2 Jun 10 at 09:54

  3. YQL ist wirklich genial, da hatz Yahoo echt etwas feines gezaubert. Christian Heilmann schreibt hierzu ab und an auch Beiträge in seinem Blog.
    http://www.wait-till-i.com/

    Christoph

    2 Jun 10 at 13:11

Leave a Reply

You can add images to your comment by clicking here.